Protokoll Jahreshauptversammlung 2018

2018-09-27T20:41:09+00:0027. September 2018|

Protokoll der Mitgliederversammlung proDUISBURG e.V.

am Dienstag, 18. September 2018, 18:00 Uhr

im Ratssitzungssaal der Stadt Duisburg, Rathaus Duisburg

TOP 1:  Begrüßung durch den Vorsitzenden Hermann Kewitz

Begrüßung und insbesondere Erinnerung und Würdigung der im ver­gangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder. Besonders würdigt Hermann Kewitz die Verdienste des im Mai verstorbenen Vorstandsmitgliedes Gertrud Ernst sowie Dr. Leo König, der über Jahre das Gründungsmitglied von proDUISBURG e.V., die König-Brauerei, führte.

TOP 2:  Feststellung der Tagesordnung

Herr Kewitz gibt bekannt, dass zur Jahreshauptversammlung 2018 ord­nungsgemäß eingeladen worden ist und dass 50 stimmberechtigte Mit­glieder anwesend sind. Anschließend stellt er die vorgeschlagene Tagesordnung zur Abstimmung.

Beschluss:

Die Versammlung genehmigt die Tagesordnung in der vorgelegten Form.

Abstimmungsergebnis:

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.

TOP 3:  Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017

Beschluss:

Die Versammlung genehmigt das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017 in der vorliegenden Form.

Abstimmungsergebnis:

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.

TOP 4:  Jahresbericht des Vorstands

Hermann Kewitz erklärte in seinem Jahresbericht:

  • Der Vorstand traf sich regelmäßig im Abstand von etwa drei Monaten.
  • Der Vorstand traf sich ebenfalls turnusgemäß zweimal im Jahr mit dem Beirat zum Austausch über die Vereinsgeschäfte.

Das Vereinsprogramm umfasste seit der letzten Mitgliederversammlung folgende Exkursionen und Veran­staltungen:

  • 10.17 Schimanski-Führung in Ruhrort
  • 11.17 Besuch bei Bonbon Müller
  • 12.17 Adventfeier mit Übergabe des Duisburg Kalender 2018
  • 01.18 Kaisermünzenpreis an Krohne Messtechnik
  • 02.18 Besuch des kommunalen Kinos filmforum
  • 04.18 Besuch der Duisburger Ankerfabrik D´Hone
  • 05.18 Besuch einer Theater-Vorstellung
  • 05.18 Besuch der Kunstsammlung von Krohne Messtechnik
  • 06.18 Besuch des neuen Kanuleistungszentrums und anschl. Sommerfest mit 40 Teilnehmern
  • 07.18 Besuch der Europazentrale von Gabelstapler Clark

Jahresgabe: Der Duisburg-Kalender

In Zusammenarbeit mit Friedhelm Krischer und DuisburgKontor wurde erneut der Duisburg Kalender herausgegeben, das Projekt wird auch in diesem Jahr fortgeführt.

Engagement für die Stadt Duisburg

  • Mitwirkung bei der Neugestaltung des Platzes vom Mahnmal zum Gedenken der Opfer der Loveparade und Vermittlung mit der Fa. Abellio (kritisierte Trafostation)
  • Abschluss der Erneuerungsarbeiten der durch Vandalismus zerstörten Glasplatte am Mahnmal des Künstlers Loosemann
  • Verlegung von Stolpersteinen für die jüdische Familie Jülich
  • Beteiligung an der Party TanzBar mit dem Steinhof
  • Unterstützung des Kulturmagazins Streif
  • Mitarbeit in der IHK Arbeitsgruppe zum Masterplan Image Duisburg
  • Unterstützung bei der Aktion Rhine Clean up der Offensive für ein sauberes Duisburg

Grundsätzliches zur Vereinsarbeit / Ausblick 

  • Die in den Vorjahren anhaltend sinkende Zahl der Vereinsmitglieder konnte gestoppt werden, dank des Engagements von Petra Schröder als neuer Geschäftsführerin ist ein deutlicher Zuwachs an Mitgliedern zu verzeichnen.
  • Der Vorsitzende bedankte sich ferner für die guten Fortschritte bei der Vereinsorganisation durch den Einsatz von Petra Schröder.
  • Die Mitgliederakquise soll künftig federführend durch das neue Beiratsmitglied Inge Keusemann-Gruben forciert werden, zur Unterstützung ist zeitnah die Herausgabe eines Informationsflyers über den Verein geplant.
  • Der Kaisermünzenpreis wird am 13.01.2019 verliehen, die Einladung mit Bekanntgabe des Preisträgers und weiteren Details an die Mitglieder folgt bald.
  • Auch in diesem Jahr soll der Duisburg Kalender wieder im Rahmen des adventlichen Nachmittags am 09.12.2018 an die Mitglieder ausgegeben werden.

Geplante Großprojekte

Über die Kulturbetriebe ist das Angebot einer Berliner Künstlerin an den Verein herangetragen worden, eine Bronzeskulptur von Götz George im Schimanski-Design zu erstellen und in Duisburg aufzustellen. Die Künstlerin ist von den Angehörigen des Schauspielers autorisiert und mit Frau Schröder in regelmäßigem Kontakt. Der Vorstand hat die logistische und finanzielle Unterstützung des Projektes beschlossen, wobei die Kosten für die Bronzeskulptur durch die Akquise von Sponsoren refinanziert werden sollen. Derzeit sind noch rechtliche Fragen in bezug auf die Namensrechte der Romanfigur Horst Schimanski zu klären.

Präsentation der neuen Website 

Die Geschäftsführerin stellte die neue Internetpräsenz des Vereins vor, die ebenfalls dazu beitragen soll, als moderne Visitenkarte für die Tätigkeitsfelder von proDUISBURG zu werben.

Die Website konnte ohne externe Kosten mit Unterstützung der Fa. Krankikom in Programmierung und Webdesign sowie redaktioneller Hilfe von Herrn Löhrke realisiert werden, hierfür bedankte sich Petra Schröder ausdrücklich.

Die Internetseite geht nach Umzug des Servers und Klärung der letzten technischen Fragen online, hierüber werden die Mitglieder baldmöglich informiert.

Der Wunsch aus dem Teilnehmerkreis, den Mitgliedsantrag direkt online ausfüllen zu können, wird dabei geprüft.

TOP 5:  Darlegung des Rechnungsabschlusses per 31.12.2017 durch den Schatzmeier Carsten Soltau

Schatzmeister Carsten Soltau erläutert die Vermögens- und Ertragslage wie folgt:

Die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ist geordnet und die Zah-lungsfähigkeit war jederzeit gegeben. Die liquiden Mittel des Vereins bewegen sich dabei zum Stichtag auf 68.978 €. Als Beitragseinnahmen sind für das Rechnungsjahr 16.473 € zu verzeichnen. Carsten Soltau lobte dabei die vorbildliche Zahlungsmoral der Mitglieder bei der Entrichtung ihrer Beiträge, durch die zum 01.01.2018 wirksame Erhöhung der Beiträge rechnet er bei gleichbleibenden Mitgliederzahlen mit einem künftigen Anstieg der Erträge um 2.000 €.

Die Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 2017 ergibt Erträge in Höhe von 21.4711 € und Aufwendungen in Höhe von 18.315 €, wodurch sich ein Überschuss von 3.156 € ergibt. Durch diesen Überschuss konnte der Fehlbetrag des Vorjahres kompensiert werden, so dass ein ausgeglichenes Ergebnis vorliegt.

Der Jahresabschluss ist durch den Wirtschaftsprüfer Andreas Pöhls erstellt und durch die Kassenprüfer Uwe Busch und Klaus Riegel am 07.09.2018 geprüft worden.

TOP 6:  Prüfungsbericht der Kassenprüfer

Für die beiden für das Rechnungsjahr 2017 gewählten Kassenprüfer, Uwe Busch und Klaus Riegel, erklärt Klaus Riegel, dass beide am 07.09.2018 die Rechnungslegung und Kassenführung zum Abschlussstichtag 31.12.2017 geprüft haben. Als formelles Prüfungsergebnis wird eine einwandfreie und ordnungsgemäße Buch- und Kassenführung testiert. Alle Geschäftsvorfälle waren lückenlos und übersichtlich nachgewiesen und verbucht. Gründe zur Beanstandung waren nicht zu verzeichnen.

TOP 7:  Aussprache zu den Punkten 4 und 5

  • Auf Nachfrage von Herrn Grotstollen erläutert Petra Schröder die voraussichtlichen Kosten für die Bronzeskulptur, die sich auf etwa 18.000 € belaufen werden. Hinzu kommen noch Nebenkosten für Transport, Stele, Montage und Versicherung. Die Finanzierung soll über Sponsorengelder erfolgen.
  • Die Anregung von Frau Köhn, wieder Bilder der Veranstaltungen auf der Website zu präsentieren, ist bereits bei der Planung der neuen Internetseite berücksichtigt. Frau Schröder stellte hierbei die Erfordernisse der Einverständniserklärung nach der neuen Datenschutzgrundverordnung dar.
  • Herr Soltau stellt die einzelnen Rechnungsposten für die Verwaltungskosten auf Nachfrage von Herrn Grotstollen dar.

TOP 8:  Beschluss über die Entlastung des Vorstands

Kassenprüfer Klaus Riegel beantragt die Entlastung des Vorstandes.

Beschluss:

Der  Vorstand erhält Entlastung.

Abstimmungsergebnis:

Der Beschluss wurde einstimmig bei Enthaltung des Vorstands gefasst.

TOP 9:  Wahl der Kassenprüfer

Herr Busch möchte nicht erneut als Kassenprüfer kandidieren, als neuer Kassenprüfer stellt sich Frank Albrecht zur Verfügung.

Beschluss:

Die Versammlung wählt die Herren Frank Albrecht und Klaus Riegel zu Kassenprüfern für das Geschäftsjahr 2018.

Abstimmungsergebnis:

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.

TOP 10:  Wahlen zum Beirat

Die Wahlzeit der Beiratsmitglieder ist drei Jahre, wobei jedes Jahr ein Drittel der Mitglieder neu gewählt wird. In diesem Jahr ist die Wahlzeit folgender Beiratsmitglieder abgelaufen: Uwe Gerste, Hans-Gerd Hirschfeld, Peter Joppa.

Alle drei Beiratsmitglieder stellen sich zur Wiederwahl.

Als neue Beiratsmitglieder kandidieren Inge Keusemann-Gruben, Prof. Axel Lorke sowie Georg Stahlschmidt.

Der Vorschlag des Vorsitzenden wird befürwortet, über die sechs Kandidaten en bloc abzustimmen.

Beschluss:

Die Versammlung wählt

Uwe Gerste

Inge Keusemann-Gruben

Hans-Gerd Hirschfeld

Peter Joppa

Prof. Axel Lorke

Georg Stahlschmidt

für drei Jahre (2018 – 2021) in den Beirat von proDUISBURG e.V.

Abstimmungsergebnis:

Der Beschluss wurde einstimmig bei 3 Enthaltungen gefasst.

TOP 11:  Ehrung langjähriger Mitglieder

Hermann Kewitz stellt die Liste der Jubilare für 20 bis 90 Jahre Mitgliedschaft bei proDUISBURG vor. Von den anwesenden Jubilaren werden für ihre 30jährige Mitgliedschaft Angela Dollhausen und Wilfried Hucks geehrt, sowie Karl-Heinz Gerber für die 60jährige Mitgliedschaft seiner Firma.

TOP 12:  Vorstellung des Programms bis zum Jahresende 2018

Martin Zensen stellt folgendes Programm bis zum Jahresende  und folgende Planungen für das Jahr 2019 vor:

Bereits terminierte Veranstaltungen: 

  • 10.18, 15.30 Uhr, Besuch der Müllverbrennungsanlage Ober-hausen-Buschhausen (Treffpunkt: Burgplatz)
  • 10.18, 11.00 Uhr, Media Frühstück, Studio 47
  • 12.18, 16.00 Uhr, Adventlicher Nachmittag im Hotel Wyndham

Bereits fest geplante Veranstaltungen für 2019:

  • KMP-Verleihung
  • Besuch Krohne Kunstsammlung, Wiederholungstermin
  • Kupferhütte
  • Parkführung: Meidericher Stadtpark oder Jubiläumshain
  • Galerieführung Stacy Blatt

TOP 13:  Verschiedenes

Hierzu gab es keine weiteren Wortbeiträge.

 

Herr Kewitz dankt der Stadt Duisburg für die Einladung und Gastfreundschaft während der Jahreshauptversammlung und insbesondere BM Manfred Osenger für die Führung durch den Ratssaal im Vorfeld der Versammlung.

Der Vorsitzende schließt die Jahreshauptversammlung um 19.48 Uhr.

Duisburg, den 25.09.2018

 

Hermann Kewitz                                         Petra Schröder

Vorsitzender                                                 Geschäftsführerin